Biketour 28.02.2016

Heute war eine weitere schöne Fahrt auf der mountainbike mit viel Höhenmetern, aber ein heute mit ein thermische Hemd, da es ziemlich kalt und windig ist.
Am 10. April gibt es  die Schöppingerberg Tour so heute ging ich mal schauen was diese Berg genau is.

image

Durch den Stadtpark entlang der Dinkel Richtung epe dann in Richtung Metelen.

image

image

Auf dem Weg dorthin die ersten Viadukten für die ersten Höhen und meinen Sattel SQlab 611active titube neu eingestellt weil ich mein Arsch Knochen spürte .

image

Beim ankunft in Metelen sah ich, die Schöppingerberg mit sein viele windräder in der ferne.
Das sah so schon aus nach viele Höhenmetern.
Nach ein paar Kilometer kam ich in Schöppingen an und stieg durch ein Wohngebiet den Berg auf.

image

image

Hier bemerkte ich dann all die harte Wind, aber erreichte die Spitze mit sein schönen Aussicht was einen Freude.
Soweit man sehen konnte, Windräser überall, Straßen rauf und runter.

image

image

Nach einem Fotostopp und etwas essen entschied ich zu starten und wieder den Berg zu besteigen.
Insgesamt bin ich 6 mal die Berge hochgefahren, auf der anderen Seite nach unten und wieder durch das Dorf und nach oben.

image

Nach dem letzten Anstieg habe ich sogar eben Pause gemacht um dann nach Hause zu radeln, aber über einer anderen Route zurück.

image

image

Ich nahm ein Stück der Kunstroute entlang der vechte im Richtung Landgasthof BrüningMühle was eine PausePlatz bei der Tour am 10. April is.
Dann ging es durch den Ramsberg,Heek,Nienborg, Epe und entlang der Dinkel wieder nach Hause

image

image

image

Das war alles sehr intensiv, aber eine tolle Erfahrung.

Heute also 82,24 km in 3.14.42 mit 920 Höhenmetern

________________________________________

Today was another beautiful ride on the mountainbike with plenty of altitude, but today with a thermalshirt, as it is quite cold and windy.
On April 10, there is the Schöppinger tour so today I biked to look what it is exactly.

Through the citypark along the Dinkel direction epe towards to Metelen.
Along the way, the first bridges for the first heights and readjusted my  SQlab 611active titube saddle because I felt my assbone.

When arriving in Metelen I saw the Schöppinger mountain with many windmills in the distance.
That looked like after many highmeters.
After a few kilometers, I arrived in Schöppingen and biked through a residential area on the mountain.

Here I noticed then all the hard wind, but reached the top with his beautiful view what a joy.
As far as you could see Windmills everywhere, roads up and down.

After a photo stop and eat something I decided to start again and climb the mountain.
Overall, I did 6 times the mountain again, on the other side down and back through the village and up.

After the last increase I made some rest to ride home, but back on another route.

I took a piece of the artroute along the direction Landgasthof BrüningMühle what a breakplace at the Tour on April 10 is.
Then it went through the Ramsberg, Heek, Nienborg, Epe and along the Dinkel back home

That was all very intense but a great experience.

So today 82.24 km in 3:14:42 with an altitude from 920meters up

Advertisements

Biketour 27.02.2016

Nach 6 Tagen ruhe war es Zeit mal wieder zu touren .

image

Zusammen mit meinem neuen Trikot von cycwear ging ich zunächst nach Hans und Sonja (b&t bikestore), wo ich mir einer Tasse Kaffee zur Verfügung gestellt wurde.
Ich traf Jeffrey hier und wir hatten eine tolle Unterhaltung über der Tour am vergangenen Sonntag und andere Routen.

image

image

Dann ging ich über das Außengebiet von Losser zum Arboretum, um nach die Bäume zu gucken bald sind sie wieder in voller Blüte.

image

image

Heute schien schönen Sonnenschein, damit ging ich in Richtung der Grenze.

image

image

image

Hier habe ich einen anderen Weg genommen und habe ich der Bad Bentheim Route angehalten und  neue Stücke entdeckt.

image

Über Gildehaus nach Bad Bentheim weiterhin durch Zentrum hin und nach die Freilichtbühne um viel Höhenmetern zu packen.

Heute war alles super mit die Beine und Klickpedalen.
Schließlich bin ich zurück im Zentrum links abgebogen, um die engen Straßen zu nehmen, wo man einen schönen Blick in Richtung Niederländischen hat.

image

image

image

Hier konnte man auch die schöne Sonnenuntergang genießen.
Dann würde es auch Zeit um gas bei zu geben und durchschnittlich 30 bis 34 km pro Stunde zurück zu fahren.
Über der drielandsee ging ich zurück.

image

Zu Hause angekommen standen auf der Tachometer 56,43km und 02:16:42

Morgen eine neue Tour.

_________________________________________

After 6 days of rest, it was time to tour again.

Together with my new jersey from cycwear first i went to Hans and Sonja (b & t bikestore) where I got a nice cup of coffee.
I met Jeffrey here and we had a great conversation about the tour last Sunday and other routes.

Then I went through the outer area of ​​Losser to the Arboretum to look after the trees ,soon they are back in bloom.
Today was a beautiful sunshine so I went towards the border.

Here I have taken a different path and I took the route Bad Bentheim and discovered new pieces.
In Gildehaus in Direction from Bad Bentheim to the center and towards the Freilichtbühne to take much altitude.

Today everything was great with the legs and clip-on pedals.
Finally, I’m back in the center bent to the left to take the narrow streets, where you have a beautiful view towards the Dutch border.

Here you could also enjoy the beautiful sunset.
Then it was time to go home with an average of 30 to 34 km an hour to.
Over  the drielandsee I biked back.

Once home i looked on my meter  56,43km in 02:16:42

Tomorrow a new tour.

Bentheimer Waldtocht

Heute Morgen um 7.00 Uhr ging das alarm ab wegen der Bentheimer Waldtocht.

image

Nach der notwendigen Kaffee und Frühstück ging ich mit dem Mountainbike auf dem Weg zum start an der Ziegelei in Losser.

Da war schon einiges los, alles in allem waren es 420 Personen.
Jeder konnte zwischen 48 oder 60 km wählen.
Ich selbst entschied mich für die 60 km, eine echte Herausforderung mit so viel Schlamm und Nässe.

image

Von Losser ging es über die Hügeln in Richtung der zandbergen, wo die erste Singletracks waren.
Dort ging es durch die Wälder und Felder in Richtung Gronau.

Hier war es Zeit um das Wald zu durchqueren in Richtung von Bad Bentheim.
Nach einer Weile sah ich das Schloss von Bad Bentheim in der Ferne , dann wüsste ich jetzt fängt es an über Felsbrocken und steilen Gassen zu klettern.

image

image

Leider hatte ich dann Touristen vor mich, also musste ich absteigen.
An der Spitze war die erste Pause Ort mit heißem Tee und Rosinen Bälle.
Das tat sicherlich gut.

image

Nach der notwendigen Pause wollte ich das fahren fortsetzen, aber bemerkt, dass meine Bremsen keinen Grip hatte, damit begab ich mir nach Hans von der bikestore, die hier Pannenhilfe anbiete.

Dann begann ich auch die zweite Hälfte mit einem steilen Abstieg auf der gepflasterten Straße in Richtung der Freilichtbühne.
Hier ging es in Richtung der Skipiste mit einem schönen Abstieg und weiter durch die rutschigen Terrain.
Auf dem Weg ein paar schöne Höhenmeter gemacht.

image

Dann war schon die zweiter pause Stelle mit Tee und leckeren Bienenstich.
Dann ging es in Richtung Gildehaus mit Klettern und Feldantrieb in richtung von der Mühle.
Wir machten eine schöne Abfahrt in Richtung von der gleis.

image

Ich begann zu bemerken, dass es immer mehr Wind gab und es war manchmal ziemlich heftig.
Durch Achterberg war Zeit zum weiter rutschen in Richtung Bardel und zandbergen.
Dann ging nicht es in Richtung vom Ziel zurück.

Dann war es endlich Zeit für Kaffee und trocken hinstellen.
Habe mein rad abgespritzt und nach Hause zurückkehren.
Zu Hause hörte es auf zu regnen und stoppte den km Zähler auf 79,36km in 4 Stunden und 26 Minuten Laufzeit.

Es war eine großartige tour und Super organisiert von der rad-Club aus Losser.

_________________________________________

This morning at 7.00 am went the alarm off because of Bentheimer Waldtocht.
After the necessary coffee and breakfast I biked to start at the Brickyard in Losser.

There was already a lot going on, all in all there were 420 people.
Everyone could choose between 48 or 60 kilometers .
I chosed the 60-km, a real challenge with so much mud and Rain.

From Losser it went just over the hills towards the zandbergen where the first single tracks were.
There it went through the woods and fields in direction Gronau.

It was time to go through the forest to traverse in the direction of Bad Bentheim.
After a while I saw the castle of Bad Bentheim in the distance, I know now it starts to climb to over boulders and steep streets.

Unfortunately I had tourists in front of me, so I needed to go walking.
At the top was the first break place with hot tea and raisin balls.
That was certainly good.

After the necessary break, I wanted to continue driving , but noticed that my brakes had no grip, so I went to Hans from the bikestore that offering roadside assistance here.

Then I began the second half with a steep descent on the cobblestone street towards to the open-air stage.
It went towards the slope with a beautiful descent and continue through the slippery terrain.
On the way i made some nice altitude.

Then already was the second break point with tea and delicious beestingcake.
Then we went in the direction Gildehaus with climbing and field drive in the direction of the mill.
We made a nice run in the direction from the track.

I began to notice that there were more and more wind and it was sometimes quite violently.
By Achterberg it  was time to slip further towards Bardel and zandbergen.
Then we were biking back in the direction from the target.

Then it was time for coffee and dryness.
Cleaned my bike and return home.
At home, the rain stopped and my counter stopped on 79,36km in 4 hours and 26 minutes running time.

It was a great tour and super organized by the bikingClub from Losser.

Biketour 20.02.2016

Heute nochmal einen schönen Tour gemacht Gronau – Losser – Sieringhook – Gildehaus – Bad Bentheim – Gildehauser Venn – Losser – Gronau .

Einen schönen Tour mit 820 Höhenmetern und 49,6 km.

image

image

image

image

__________________________________________

Today i made another great Tour
Gronau – Losser – Sieringhook – Gildehaus – Bad Bentheim – Gildehauser Venn – Losser – Gronau .

A great Tour with 820 highmeters and 49,6 km

Bikestore & clickpedals

Heute konnte ich mein mtb im bikestore in losser abholen.
Sie haben mein rad mit vielen neuen Teilen erneuert.

image

* Kassette
* Derailleurräder
* Ketten
* Bremskabel
* Schaltzüge
* Bremspads
* Klickpedale
* Griffe

Das rad hat auch einen großen service bekommen und  jetzt habe ich mtbschuhen.
Vielen Dank Hans und Sonja.

Nach einer Erklärung über die Pedalen war es zeit alles zu testen.
Eine Welt der Unterschied darin, wie reibungslos alles läuft.
Mit den neuen Pedalen bin ich 6 mal gestürzt ,muss halt gewöhnen.

Aber am Ende ging es gut und  ist 20,8 km geradelt.
Morgen verfolgen weitere Runde zum  üben vor Sonntag  dann is der Bentheimer waldtocht.

image

image

image

image

image

image

image

image

_________________________________________
Today I could pick up my mtb in the bikestore in losser.
They renewed my bike with lots of new parts.

* Cassette
* Derailleurwheels
* Chains
* Brake Cable
* Shift cables
* Brake pads
* Klickpedale
* Handles

The bike also scored a great service and now I have mtbschoes.
Thanks Hans and Sonja.

According to a statement on the pedals, it was time to test everything.
A world of difference in how smoothly everything runs.
With the new pedals I crashed 6 times, must practice some more.

But in the end it went well and i cycled 20.8 kilometers.
Tomorrow another round of practice before Sunday ,then is the Bentheimer waldtocht.