Biking Tour Sauerland 07.11.2015

image

This morning I was already awake at 7 am, after some coffee and breakfast I went to go to the local bikespecialist with my mountainbike to let adjust the acceleration and buy a new sparetube.
Super friendly here and very cheap.

image

image

Back at the Pension I got the chance to see the menagerie and feed the minipigs.
Those are really cool and tame.

After the necessary conversations about Biking and the explanation of the biketour it was time to get dressed and get on the bike in the direction of Winterberg  on the Rothaarsteig.

image

image

image

image

image

image

This was a route through forests, over mountains with many ascents and descents.
Here you can really experience what mountainbiking is.

image

image

image

image

image

After a long journey I arrived in Winterberg, the skiparadise in the winter.
Unfortunately, it all started to become dim and came to the conclusion that i forgot my better lighting in the guesthouse.
So back on normal freeway ,speeds of up to 50km per hour down from the mountains.

image

image

image

Arriving back at the Pension it was already very dark, cleaned my MTB and put back into the garage.
It was time to pull out the dirty clothes and quickly flush out.
And then showered myself, very nice after  such a long day on the bike.
102 km in five hours.

image

Here at the Pension they have a drying room for clothes and stuff.
So asked if I could hang it there  and just the right offer came to wash it.
I say super service again.

image

After that it was time for dinner.

Tomorrow the last day.

_________________________________________

An diesem Morgen war ich schon wach um 7 Uhr , nachdem nötigen Kaffee und Frühstück ging ich zum lokale bikespecialist mit meinem Mountainbike und der umwerfer abstellen  zu lassen und ein neue innenschlauch zu kaufen.
Super freundlich hier und sehr billig.

Zurück in der Pension bekam ich die Chance, die Tieren zu sehen und das füttern von die Minischweine.
Das sind wirklich cool und zahm.

Nach den notwendigen Gespräche über Rad fahren und die Erklärung der Radtour, war es zeit mich um zu ziehen und mich in Richtung Winterberg zu begeben über der Rothaarsteig.

Dies war ein Weg durch Wälder, über Berge mit vielen Auf- und Abstiegen.
Hier kann man wirklich erleben, was Mountainbiken ist.

Nach einer langen Reise kam ich in Winterberg, das Skiparadies im Winter.
Leider begann es dunkel zu werden, und kam zu der entdeckung dass ich meine bessere Beleuchtung in der Pension liegen lassen hatte.
Also zurück über der Hauptstraße mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 km pro Stunde von den Bergen.

Nach der Rückkehr in der Pension war es schon sehr dunkel, säuberte meinen MTB und stellte es in die Garage.
Es war Zeit, um die schmutzige Kleidung ausziehen und schnell zu spülen.
Und dann selbst unter die Dusche, sehr schön nach so einem langen Tag auf dem mtb.
102 km in fünf Stunden.

In der Pension haben sie einen Trockenraum für die Kleidung und so.
So fragte, ob ich ihn dort hängen konnte und kam das Angebot , um sie zu waschen.
Ich sage, super service erneut.

Danach war es Zeit für das Abendessen.

Morgen ist der letzte Tag.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s