Biketour and wrightsocktest 1

Today it was a ago week since I was really active in sports.

After all my appointments today, I putted new straw  in chickencoops because the weather is getting colder.
Then i putted my chain from the Mountainbike in the oil, inflated the tyres and did my lights on it.

image

So I decided to go out in the fresh air.
So, changed clothes and put on the jacket.
Today it was time to test out the first pair of socks from wrightsock during cycling.
But more about that later.

image

Today was a fast ride on the Programme over the cows and forest trail as I call it.
It was very fresh so nice with a coat on and winterbuff made by Nicole over the ears on the road.

image

The route goes through forest paths where so many cows are in the summer and not many traffic so fullspeeding is no problem.
After my weekend Sauerland Biking here is very easy.

image

image

Along the way made a short pause for a meeting with the owners of the bike and travel store in losser.
It is always and cozy to be here.

image

Then it was soon dark outside so I drived back towards the house.
Elapsed time 53.08 and 25.3 kilometer.
It felt very good.

Now the first sock test on the bike.

First pair is the Stride Quarter with Oxfam Trailwalker Logo and is an half-height sock.
All wrightsocks are made in two layers.

Material:
Inner layer: 70% polyester Dri-Wright II, 26% Nylon, 4% Lycra
Outer layer: 68% polyester Dri-Wright II, 24% nylon, 8% Lycra

The sock has a sewn stabilisation zone which ensures a stable midfoot, even with strange movements.
The inner and outer layer ensure dry feet and protecting against blisters.

I found this very nice socks, I often had sweaty socks quickly but also cold feet with other brands
This was from the start very comfortable, warm and no wet smelly feet.
My midfoot was very stable during biking.
Soon they are tested when  i go hiking.

What did you do today?

_________________________________________

Heute war es eine Woche her, seit ich mit dem Sport wirklich aktiv war.

Nachdem alle Termine heute habe ich bei meine hühner neues stroh in die stallen gepackt weil das Wetter jetzt kälter wird.
Dann spritze ich meine Kette von dem Mountainbike ein mit Öl,pumpte ich die Reifen auf und habe ich meine Lichter installiert.

Dann wurde es mal zeit an der frischen Luft zu gehen.
Also, umgezogen und der Jacke angezogen.

Heute war es Zeit, während der fahrt das erste Paar Socken auszutesten von WrightSock.
Aber dazu später mehr.

Heute war ein schneller Fahrt auf dem Programm über die Kühe und Waldweg wie ich es nenne.
Es war sehr frisch, so schön mit einem Jacke  und winterbuff gemacht durch Nicole über die Ohren auf den weg gemacht.

Die Route führt über Waldwege, wo so viele Kühe sind im Sommer und nicht viel Verkehr so fullspeeding ist kein Problem.
Nach mein Wochenende im Sauerland is das Biking hier sehr einfach.

Auf dem Weg dorthin machte ich eine kurze Pause für ein Treffen mit den Eigentümern des bike und travelstore in Losser.
Es ist immer gemütlich hier zu sein.

Dann war es bald dunkel draußen so zeit um nach Hause zu fahren.
BewegungsZeit 53,08 minuten und 25,3 Kilometer.
Es fühlte sich sehr gut.

Nun ist die erste Sockentest auf dem Rad.

Erste Paar ist die Stride Quarter mit Oxfam Trailwalker Logo und eine halbhohe Socke.
Alle wrightsocks sind in zwei Schichten.

Material:
Innenschicht: 70% Polyester Dri-Wright II, 26% Nylon, 4% Lycra
Außenschicht: 68% Polyester Dri-Wright II, 24% Nylon, 8% Lycra

Die Socke hat eine genähte Stabilisierungszone, die eine stabile Mittelfuß gewährleistet, auch mit seltsamen Bewegungen.
Die innere und die äußere Schicht gewährleisten trockene Füße und zum Schutz vor Blasen.

Ich fand das sehre schön Socken, hatte oft verschwitzten Socken sondern auch kalte Füße mit anderen Marken
Dieses war von Anfang an sehr komfortabel, warm und keine nasse stinkende Füße.
Meine Mittelfuß war während das Biken sehr stabil.
Bald werden sie getestet werden, wenn ich wandern gehe.

Was hast du heute gemacht?

New things to test

image

image

Last days arrived New Products to test here on my blog .
Soon there will be an review about these Products.

Thanks to
Wrightsock doppel-lagige Socken
SQoosh Sweatbands

For the nice products

There will come an giveaway from the sweatbands to win 😉

______________________________________

Letzte tagen sind neue Produkten angekommen zum testen auf meinem blog.

Danke an
Wrightsock
Sqoosh sweatbands

Für diese tolle Produkten.

Da kommt ein Gewinnspiel auf meinem blog der preis einen sweatband von sqoosh

My Personal blogstory

Hey there ,
Today is a special day for my blog, I am in the spotlight.
image
I’m part of a bloghop, several bloggs are taking part and every day 4bloggs are in the spotlight.
A very nice initiative by Kristy Wilson.

I will tell you something about myself instead of my sports activities.
image
So I’m Pascal, 34 years old, was born in Netherlands and living since six years in Germany.

I have a very sweet and beautiful daughter ,she is 4.

We live together with lots of animals, namely dogs, cats and turtles.
Furthermore we have discarded chickens and ducks , they can share their last years here.

My Hobbies are growing vegetables in the garden, cooking and baking good food and sports.
image
In 2011-2013 I have often seen a doctor because of backpain ,often radiating to the legs.
After lots of doctor appointments and Pictures was finally determined that I have Arthritis and some other flaws in the back.
So it is very important to do sports and excercises.

Lots of years i smoked and I didnt do nothing of Sport.
Until we had enough and stopped it in August 2014.
Wisest choice ever !!!!

Shortly thereafter, I began to realize that I had to do something for myself.
So soon I started running and doing a lot of exercises.
image
In February I did my first official race.
The distance was 5km with a time around 36 minutes.
The inexperience suffered a lot of injuries and I then joined a runnerclub.

Here I learned a lot and soon came better times during training but also in races

Records:

5km – 24 Minutes
10km – 42 Minutes
Private trailrun mountain 46,2km-Sub 5
image
Besides running, I also do mountainbiking.
Here I have a lot of fun, and I always want to achieve more.
image
So I would still like to bike the pilgrimage from my home to the Spanish Compostela de Santiago, and then another 60 km further to the endpoint.
image
All this is a strong draft of 2400-3000 km.

For this, I am still looking for sponsors, because on the way I naturally use some for eating, drinking and showering or an overnightstay.
But also im looking for companies that provide me stuff what i can use/test on my trip and it will become an comprehensive report.
The sooner there Sponsors are the sooner everything can become a reality.

Are there things you still want to do in the foreseeable future?

With my blog I hope to motivate other people to never give up.
And I also like to share my experiences and activities with You.

Furthermore You can also read extensive producttestings and recipes are coming up.

Hope to see you soon again.
Greetings Pascal

Follow me on

Facebook. http://facebook.com/sportandtestingblog

Twitter. Http://twitter.com/pascal_brugman

WordPress. Http://pascalbrugman.Wordpress.com

_______________________________
Hallo ,
Heute ist ein besonderer Tag für meinen Blog, ich bin im spotlight.
Ich bin Teil eines bloghop wo mehrere Bloggs Teilnehmen und jeden Tag sind 4bloggs im spotlight.
Eine sehr schöne Initiative von Kristy Wilson.

Ich erzähle Ihnen etwas über mich selbst, anstatt meine sportlichen Aktivitäten.

Also ich bin Pascal, 34 Jahre alt, wurde in den Niederlanden geboren und seit sechs Jahre in Deutschland.

Ich habe eine sehr süße und schöne Tochter, sie ist 4.
Wir leben zusammen mit vielen Tieren, nämlich Hunde, Katzen und Schildkröten.
Darüber hinaus haben wir abgedankten haben Hühner und Enten, können sie ihre letzten Jahre hier verbringen.

Meine Hobbys sind das Anbauen von Gemüse im Garten, Kochen und Backen von gutes Essen und Sport.

In 2011-2013 habe ich oft einen Arzt besucht wegen heftige Rückenschmerzen häufig mit Ausstrahlung in die Beine.
Nach vielen Arzttermine und Untersuchungen wurde schließlich festgestellt, dass ich habe Arthritis und einige andere Mängel in den Rücken.
So ist es sehr wichtig, Sport und Übungen zu tun.

Viele Jahre habe ich geraucht und ich hielt nichts von Sport.
Bis wir entschieden haben das rauchen auf zu hören in Augustus 2014.
Klügste Wahl ever !!!!

Kurz danach begann ich zu entscheiden das ich was machen muss.
So schnell fing ich an zu laufen und dabei eine Menge Übungen.

Im Februar hatte ich mein erstes offizielles Rennen.
Die Entfernung war 5 km mit einer Zeit etwa 36 Minuten.
Durch die Unerfahrenheit erlitte ich viele Verletzungen und ich schloss mich dann auch schnell an bei einen runnerclub.

Hier habe ich viel gelernt und bekam bald bessere Zeiten im Training, sondern auch im Rennen

Aufzeichnungen:

5km – 24 Minuten
10km – 42 Minuten
Private Trailrun Berg 46,2km-Sub 5

Neben Laufen mach ich auch Mountainbiking.
Hier habe ich eine Menge Spaß, und ich will immer mehr erreichen.

Also ich würde immer noch gerne mit dem Fahrrad die Pilgerfahrt von meinem Haus bis an die spanische Compostela de Santiago, und dann noch 60 km weiter zum Endpunkt.

All dies ist ein starker Tour von 2400-3000 km.

Dafür bin ich immer noch auf der Suche nach Sponsoren, denn auf dem Weg muss ich natürlich Essen, Trinken und Duschen oder eine Übernachtung wenn es nicht geht mit ein Zelt.
Sondern auch im der Suche nach Unternehmen, die mich produkten anbieten die ich auf meinen tour teste und hierüber Berichte mit mein Testergebnissen.
Wie früher es Sponsoren gibt,wie früher alles Wirklichkeit werden kann.

Gibt es Dinge, die Sie wollen immer noch erreichen möchten in absehbarer zeit?

Mit meinem Blog hoffe ich andere Menschen zu motivieren, niemals aufgeben.
Und ich möchte auch meine Erfahrungen und Aktivitäten, mit Ihnen teilen.

Darüber hinaus können Sie auch lesen über umfangreichen producttestings und Rezepte werden noch folgen.

Hoffen, Sie bald wieder zu sehen.
Grüße Pascal

Folge mir auf

Facebook. http://facebook.com/sportandtestingblog

Twitter. Http://twitter.com/pascal_brugman

WordPress. Http://pascalbrugman.Wordpress.com

Review Bike and breakfast Pension Möser

image

From Friday, November 6th until Sunday, November 8th I was a guest in biker Pension Möser in lennestadt-Saalhausen.

image

Lennestadt-Saalhausen is a town  between the mountains in the German Sauerland about 50km from the famous place winterberg.

This is a guesthouse where you are very welcome with a mountainbike, but also without of course. 

image

From the guesthouse, you are very quick mountains for a walk, trailrun or a mountainbiketour.
Many paths lead through the Rothaarsteig.

Upon arrival at the guest house I was already received kindly by the owner.

It is a bike and breakfast guesthouse, but they also have special arrangements so you will have lunch on the go and the required maps.

image

For bikers, there is an washingplace where you can clean your bike after a beautiful drive.
There is a drying room and a garage where you can safely put your bike.

image

image

The rooms are luxuriously furnished with television, shower, toilet and wifi internet.
The staff is very friendly, no request is too much, it is like being at home.

image

You can decide what time you want to eat breakfast, then the coffee or tea with the generous breakfast buffet will be ready.

image

I forgot my electrolytes and magnesium from home and got it from there.
Really a super service, also convenient that the daughter in a cycling association works so if you want to know can you ask the routes.

The weekend cost € 55 but also for the whole package.
Anyone who would like an active weekend Sauerland want, I recommend going here, you will not regret it.

For more information http://www.pension-moeser.com/

________________________________________

Von Freitag 6. November bis Sonntag 8. November war ich Gast in Biker-Pension Möser in Lennestadt-Saalhausen.

Lennestadt-Saalhausen ist eine Stadt zwischen den Bergen in der deutschen Sauerland etwa 50 km von der berühmten Ort Winterberg.

Dies ist ein Gästehaus, wo man mit einem Mountainbike sehr willkommen seit aber auch ohne natürlich.

Von der Pension werden Sie sehr schnell die Berge erreichen für einen Spaziergang, Trailrun oder eine Mountainbiketour.
Viele Wege führen durch den Rothaarsteig.

Bei der Ankunft im Gasthaus würde ich schon freundlicherweise von dem Besitzer empfangen.

Es ist ein Bike and Breakfast pension, aber sie haben auch spezielle Arrangementen so dass Sie auch lunch und den erforderlichen rad oder wanderKarten bekommen.

Für Radfahrer gibt es eine waschstrasse wo Sie Ihrem rad nach einer wunderschönen Fahrt reinigen können.
Es gibt einen Trockenraum und eine Garage, wo Sie ihrem rad sicher stellen können.

Die Zimmer sind luxuriös ausgestattet mit Fernseher, Dusche, Toilette und WiFi-Internetzugang ausgestattet.
Das Personal ist sehr freundlich, keine frage is zu viel , es fühlt wie zu Hause.

Sie können entscheiden, wann Sie Frühstücken möchten, dann is auch pünktlich Kaffee oder Tee mit dem reichhaltigen Frühstücksbuffet bereit.

Ich hatte mein Elektrolyte und Magnesium vergessen für unterwegs und bekam es von dort.
Wirklich ein super Service, auch bequem, dass die Tochter in einem Radsportverband arbeitet so können Sie die Routen auch fragen.

Das Wochenende koste mir nur 55 €, sondern auch für das gesamte Paket.
Alle die gerne einen aktiven Wochenende Sauerland möchten, empfehle ich hier hin zu gehen, Sie werden es nicht bereuen.

Für mehr Informationen http://www.pension-moeser.com/

Review tuvizo reflectionvest

image

The last few days I have tested the reflectionvest from tivuzo.
I got this for free in exchange for a review.
The name vest is actually wrong it’s more like a belt.

I had already reflection jackets and often came here holes because it was a kind of gauze so you hooked op in twigs while biking, hiking and running through the woods.

The tivuzo reflective vest is made of polyester and is completely stretchable. It weighs about 125 grams and you dont notice it on the body.
The conclusion follows by means of a clip and the adjustment to the proper length is very easy.

image

During my activities in the dark I found that I was very visible presence in the traffic through that round reflective strips without interruption.

image

The vest is available in pink and neon yellow makes you easy to spot.

I think this product is highly recommended and for more info look here http://www.amazon.de/Tuvizo-Reflektorweste-Sicherheitsweste-einstellbar-elastisch/dp/B0107S0612

______________________________________
Die letzten Tage habe ich die reflektierende weste von tivuzo getestet.
Ich habe diese kostenlos im Austausch für eine Bewertung.
Der Name Weste ist eigentlich falsch, es ist mehr wie ein Gürtel.

Ich hatte ein paar Jacken und oft kamen da schon schnell Löcher rein denn es war eine Art von Gaze, so dass sie schnell reißen  von Zweigen beim Radfahren, Wandern und laufen durch das Wald.

Die tivuzo reflektierende Weste ist aus Polyester und ist absolut dehnbar. Es wiegt etwa 125 Gramm und man spürt es kaum auf den Körper.
Den verschluss folgt mittels eines Clips und die Einstellung auf die richtige Länge ist sehr einfach.

Während meiner Tätigkeit in der Dunkelheit fand ich, dass ich sehr sichtbare Präsenz hatte in das Verkehr durch diese Reflexstreifen rundum.

Die Weste ist verfügbar in rosa und neongelb.

Ich denke, das Produkt ist sehr zu empfehlen und für weitere Informationen schauen sie hier http://www.amazon.de/Tuvizo-Reflektorweste-Sicherheitsweste-einstellbar-elastisch/dp/B0107S0612

Intervalltraining 10.11.2015

image

Tonight I decided once again to stretch my legs during intervalltraining in the runninggroup.
The legs were still a bit heavy from sunday but that did not spoil the fun. Today it was raining with some wind but it felt quite warm.

At 19:00 we started the training with a group of 11 people or something.
We started Running for a warming up, this is usually 2-2.5 km.
Then it is always stretching followed by a training course, this was with trainer richard different than usual but made it enjoyable.

The real training began four sets of 1km. 250m-500m-250meter alternately sprinting and running interspersed with calm to return the heartbeat.

After the intervall went back towards the clubhouse, in between I went along with a runner still do a game to run extra mileage.

Arriving at the clubhouse was time for some stretching and bike home.

Closed the evening with 8.5 – 9 km

_________________________________________

Heute Abend habe ich beschlossen, wieder auf die Beine zu kommen beim intervalltraining im runninggroup.
Die Beine waren immer noch ein bisschen schwer von Sonntag, aber das hat den Spaß nicht verdorben.
Heute war es regnerisch mit etwas Wind , aber es fühlte sich sehr warm.

Um 19:00 Uhr begannen wir mit einer Gruppe von 11 Personen oder so.
Wir begannen Laufen zum Aufwärmen, ist in der Regel 2 bis 2,5 km.
Dann ist es immer das Strecken durch eine laufschulung , dies war mit Trainer Richard anders als sonst, aber machte es Spaß.

Die eigentliche training war vier Sätze von 1 km.
250m-500m-250meter abwechselnd sprinten und schnell laufen, mit zwischendurch ruhe um den Herzschlag zurück zu bringen.

Nach das Intervall ging es zurück in Richtung Clubhaus, dazwischen ging ich zusammen mit einem Läufer noch ein Spiel machen , um zusätzliche Lauf Kilometern zu  laufen.

Bei der Ankunft im Clubhaus war es Zeit für etwas Stretching und ab nach Hause.

Ich schließ den  Abend mit 8,5-9 km